Spende für Jugendarbeit

Walldürn. (Sti.)  Einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 € konnten am Donnerstagspätnachmittag die Jugendsprecher der Jugendfeuerwehrabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn zur Anschaffung von 80 Rucksäcken für die Jungfeuerwehrleute der Walldürner Jugendwehren aus den Händen der Vorsitzenden der Walldürner Krabbelgruppe, Eva-Maria Link und deren Vorstandsteamkolleginnen Nicole Blum, und Tanja Huber sowie von Monika Oppl vom Organisationsteam „Krabbelgruppenstubenmarkt-Verkaufsaktion“ entgegennehmen. Die Spende resultiert aus dem Reinerlös der letzten beiden Krabbelstubenmarkt-Verkaufaktionen, die die Walldürner Krabbelgruppe alljährlich zweimal in der Walldürner Nibelungenhalle durchführt. 

Zur Schecküberreichung am Donnerstagspätnachmittag im Feuerwehrgerätehaus in Walldürn konnten der der stellvertretende Stadtkommandant des Freiwilligen Feuerwehr Walldürn – Gesamtwehr, Nico Hartmann, Stadtjugendfeuerwehrwart Jürgen Miko sowie der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn, Boris Kößler, neben den Leitungsteam-Mitgliedern Eva-Maria Link, Nicole Blum und Tanja Huber sowie Monika Oppl vom Organisationsteam Krabbelgruppenstubenmarkt-Verkaufsaktion“ auch die auch Jugendsprecher der Walldürner Abteilungswehren sowie begrüßen. Wie alle drei in ihren Ansprachen besonders betonen und hervorheben konnte, freue man sich von Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn außerordentlich über diese großzügige Scheckspende in Höhe von 1.500 € zur Anschaffung von 80 Feuerwehr-Rucksäcken für den Walldürner Feuerwehrnachwuchs als künftige persönliche Mitschutzausrüstung. 

Eva-Maria Link, Nicole Blum und Tanja Huber als Leitungsteam-Mitglieder und Sprecherinnen des Krabbelgruppen-Organisationsteams sowie Monika Oppl vom Organisationsteam Krabbelgruppenstubenmarkt-Verkaufsaktion“ überreichten nach diesen kurzen Ansprachen von Jürgen Miko und Nico Hartmann im Namen des Organisationsteams sowie alle Mütter und Väter und der vielen Helfer bei der Krabbelstubenmarkt-Frühjahrs-/Sommerbasar-Verkaufsaktion den Spendenscheck in Höhe von 1.500 € und wünschten dem Walldürner Feuerwehrnachwuchs viel Spaß mit den Feuerwehr-Rucksäcken und für die weitere Zukunft in der Freiwilligen Feuerwehr Walldürn viel Erfolg und ein erfolgreiches Tun, Schaffen und Wirken zum Nutzen und zum Wohle Walldürns und all seiner Ortsteile.