Flächeneinsatz nach starkem Schnellfall

Datum: 9. April 2022 um 00:43
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Walldürn
Mannschaftsstärke: 45
Fahrzeuge: 1/10, 1/46, 1/50, 2/41, 5/48, 6/23, 7/47


Einsatzbericht:


Starker Schneefall in der Nacht von Freitag auf Samstag innerhalb weniger Stunden führte zu zahlreich umgestürzten Bäumen im Stadtgebiet Walldürn. Bundes-, Landes- Kreis und Gemeindeverbindungsstraßen auf Gemarkung Walldürn waren aufgrund umgestürzter Bäume nicht mehr passierbar. Die Feuerwehr Walldürn mit den Abteilungen Walldürn, Gerolzahn, Gottersdorf, Hornbach und Rippberg war über mehrere Stunden in der Nacht und am Vormittag mit der Beseitigung von Bäumen von Straßen und von Freileitungen beschäftigt. Einige Stadtteile waren infolge beschädigter Hauptversorgungsleitungen mehrere Stunden ohne Stromversorgung.     

Eintretende Schneeschmelze gegen Mittag erforderte den Einsatz der Abteilung Rippberg und des städtischen Bauhofs zur Sicherung eines Wohngebäudes mit Garage an einer Hanglange vor eintretendem Oberflächenwasser mittels Sandsäcken.

Zu einem weiteren umfangreichen Einsatz infolge Wasserschadens kam es am Samstagabend an einem Wohnhaus im Wohngebiet Heide. Die Einsatzkräfte der Abteilung Walldürn meisterten unter Zuhilfenahme mehrerer Wassersauger und weiterem speziellen Equipment auch diese Herausforderung.